Sterben, Tod und Hoffnung in den Weltreligionen

Ausstellungen

Bild: MKG_Aussenansicht_8_Foto-MarceloHernandez

© Marcelo Hernandez

Am 17. November wollen wir im „Museum für Kunst und Gewerbe“ um 15.30 Uhr an einer Führung und Gespräch teilnehmen. Das Eigene schätzen und um das Andere wissen, sind Voraussetzungen, um friedlich zusammen zu leben. Gerade im Fall von Tod und Sterben ergeben sich auch Berührungspunkte zu Angehörigen anderer Religionen. Der Besuch der Ausstellung kann einen hilfreichen Beitrag liefern, sicher im Zusammenleben zu werden. Da die Gruppengröße auf 25 Personen beschränkt ist, bitte ich um Anmeldung unter melzer@ kirchengemeinde-eidelstedt.de oder 57 25 91 78.
Margitta Melzer



powered by Hamburg-Tourismus

Anzeige