Stabat Mater

Klassik

Bild: Stabat Mater

© links im Bild

Poulenc: Stabat Mater
Boulanger: Psalm 130 "Aus der Tiefe, rufe ich Herr, zu dir"
Noch ganz frisch im Amt und schon ganz nah dran an den großen Werken: Der ab 2020 neue Kantor und Organist im Hamburger Michel, Jörg Endebrock, bringt gemeinsam mit Chor und Orchester das 1950 von Francis Poulenc komponierte "Stabat Mater" zur Aufführung. Der tief katholische Komponist hatte nach dem Tod eines engen Freundes das dringende Bedürfnis, seine Trauer in Musik umzuwandeln. Statt eines Requiems wählte er jedoch die Form des "Stabat Maters", da ihm der sehr zu Herzen gehende liturgische Text so gefiel. Ein Requiem für sich selbst komponierte Lili Boulanger. 1916 war ihr eröffnet worden, dass sie nur noch zwei Jahre zu leben habe. Es begann ein Wettlauf mit dem Tod, denn Lili Boulanger versuchte, noch möglichst viele Werke zu vollenden. Der von ihr so anrührend vertonte Psalm 130 gehört zu diesen letzten abgeschlossenen Stücken. Zwei Werke in einem Konzert, die zum Innhalten und Nachdenken bewegen, zwei Werke für den Karfreitag.
In Kooperation mit St. Michaelis Hamburg

Preis ab
12.00 €
Preis bis
51.50 €



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte

Hauptkirche St. Michaelis zu Hamburg - weitere Veranstaltungen

Anzeige