Simon Höfele

Klassik

Bild: Simon Höfele

© Jakob Ganslmeier

Seit er 2011 den Sonderpreis U21 beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD gewann, zählt Simon Höfele zu den spannendsten Trompetern der jungen Generation. Neben den bekannten Trompetenwerken des Barock und der Wiener Klassik spielt der 25-Jährige bevorzugt zeitgenössische Musik. So war er etwa neben Reinhold Friedrich, bei dem er bereits mit 14 als Jungstudent in Karlsruhe studierte, Solist in der Uraufführung von Matthias Pintschers Doppelkonzert für zwei Trompeten. Auch in Hamburg gibt er den Startschuss für die Reihe »Rising Stars« mit Trompetenmusik des 20. und 21. Jahrhunderts.
Begleitet wird Simon Höfeles dabei von Frank Dupree, der 2014 zum einzigen Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs gekürt wurde. Gemeinsam widmen sich die beiden einem Programm, das von Maurice Ravels impressionistischen »Miroirs« über Paul Hindemiths energische Trompetensonate bis hin zu den jazzigen Stücken des russischen Komponisten Nikolai Kapustin reicht. Außerdem erklingt ein eigens für Höfele geschriebenes Auftragswerk des tschechischen Komponisten Miroslav Srnka (*1975).

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Dienstag, 21.01.2020
19:30 Uhr bis 21:05 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige