Shashmaqam aus Usbekistan

Weltmusik

Bild: Shashmaqam aus Usbekistan

© Rolf Thuilot

Schon Ibn Batutta, der berühmte Reisende des 14. Jahrhunderts, erzählt von den kulturellen Reichtümern Transoxaniens mit seinen sagenhaften Städten Buchara und Samarkand. Der größte musikalische Schatz dieser weitläufigen Region Zentralasiens ist der klassische Gesangszyklus des Shashmaqam – und Gulzoda Khudoynazarova ist seine Zukunft.
Für ihre ausdrucksvolle und nuancenreiche Stimme wird die junge Frau aus Buchara, dem Zentrum des Shashmaqam, gerühmt. Zur Geltung kommt die höchst ornamentale Vokalkunst im Trio mit der Langhalslaute Tanbur und der Streichlaute Ghichak. Gulzoda öffnet dem Genre, das sich sowohl aus islamischen wie jüdischen Quellen nährte und 2003 auf die UNESCO-Liste des immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen wurde, mit ihrer jugendlichen Ausstrahlung neue Türen.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Weltmusik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Dienstag, 14.04.2020
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige