Reise in die Welt der Sefarden

Bühnenkunst

Bild: Instituto_Cervantes_Hamburg_03

© Felix Neumann

Memoiren sephardischer Frauen Im Laufe des 20. Jahrhunderts und bis ins 21. Jahrhundert sind zahlreiche Memoirenbücher, autobiographische Romane und mündliche Geschichtszeugnisse sephardischer Juden erschienen. Es sind Menschen, die das traditionelle Leben der Gemeinschaften des alten Osmanischen Reiches und Nordafrikas kannten, die die sozialen, kulturellen und politischen Veränderungen des Übergangs vom 19. ins 20. Jahrhundert und die Zersetzung ihrer Gemeinschaften erlebten. Heute rekonstruieren sie - meist aus den neuen Auswanderungsländern und durch die Erinnerung ihrer Familien - diese bereits verschwundene Welt. Referentin: Pilar Romeu Ferré, Spezialistin für sephardische Texte des XVI und XIX Jahrhunderts.



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Lesungen

Anzeige