Plexiphones // HH - MarX

Konzerte

Es soll Bands geben, die mehr Energie auf das Erschaffen ihres eigenen Mythos verwenden als auf das Ausgestalten einer charakteristischen Musik. Ganz anders läuft das bei den PLEXIPHONES. Die haben ihr Debüt 2012 augenzwinkernd „News from the Colonies” genannt und damit gleich die – zumindest halbe – Wahrheit offenbart.
Wenn es in Deutschland immer auch Eigenkreationen wie Kraut- oder Deutsch-Rock gegeben hat und einzelne PLEXIPHONES-Mitglieder auch ihre Erfahrungen auf diesem weiten Feld gemacht haben. So gab es gerade in der Pop- oder Rockmusik immer auch eine starke Orientierung an der anglo-amerikanischen Szene. Dies zu verleugnen wäre albern, also kann man da beim Benennen etwaiger Leitbilder auch in die Offensive gehen. Und die sind im Falle der PLEXIPHONES nicht in dem von vielen geheiligten Land USA verortet, sondern in dem von den anderen als weit kultiger verehrten Output der Insulaner.
Man muss da sicher nicht so weit zurückgehen und sich vergegenwärtigen, dass Nordrhein-Westfalen im Gegensatz zu anderen Regionen in Deutschland (man denke nur an Frankfurt und den AFN) vom britischen Soldatensender BFBS geprägt wurde. „Für uns sind unsere musikalischen Roots ganz klar britisch“, bekennt Sänger Wolfgang Kemmerling und spricht damit seinen Viersener Band-Kumpels Kurt Schmidt (Bass), Michael von Hehl (Keyboards), Christoph Brandenburg (Gitarre) sowie den Mönchengladbacher Band-Mates Frank Mevissen (Percussion) und Rüdiger Tiedemann (Drums) aus dem Herzen.
Nach gefeierten Club-Konzerten in England, unter anderem im legendären Londoner „The Water Rats“, in dem schon Bob Dylan auf der Bühne stand, und Support-Shows auf großen Bühnen mit Acts wie ZZ TOP und ALPHAVILLE sowie Platzierungen des aktuellen Albums „Electric“ sowie der Hit-Single „To Be Wanted“ in den Deutschen Alternative Charts veröffentlichten PLEXIPHONES im November 2018 „The Power Of Faith“. Der Single-Vorbote für das im Frühherbst 2019 beim deutschen Label ECHOZONE erscheinende dritte PLEXIPHONES-Album zeigt eine weitere Facette der Band: hypnotische, emotionale Balladen. Die Nummer bescherte den Elektro-Rockern eine bis dato nicht gekannte Aufmerksamkeit. Radioeinsätze unter anderem bei SWR3 sowie 5-stellige YouTube-Aufrufe des Video-Clips bereits zwei Wochen nach VÖ sind symptomatisch für die gestiegene Wahrnehmung in relevanten Musik- Medien.
Am 01.11.2019 erscheint das 3. Studioalbum „Break In The Clouds" bei ECHOZONE. Zuvor am 18.10.2019 die Single „Apocalypse", beides produziert von Hilton Theissen (u.a. Arkanoid, Dark Millennium, Zoodrake) und Kurt Schmidt (u.a. 12 Drummers Drumming, SUN, Dead Guitars, The Wide, Wallenstein). Live spielen die PLEXIPHONES in 2020 einige Sommer-Festivals sowie Club-Konzerte in den wichtigsten deutschen Medienstädten.
https://de-de.facebook.com/Plexiphones/
Einlass: 19:00 Uhr



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Konzerte Elektro

Markthalle - weitere Veranstaltungen

Anzeige