Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora

Kinofilme

Filmplakat:Ostwind 3 - Aufbruch nach Ora

Mika träumt von dem sagenumwobenen Ort Ora. Dort kommt ihr Hengst Ostwind her und Pferde sollen dort noch wirklich frei sein. Die junge Frau zieht also mit Ostwind nach Andalusien. Dort hofft sie, mehr über den legendären Ort zu erfahren. Sie lernt die Rancher Sam, Pedro und Tara kennen. Doch deren Existenz ist durch einem rücksichtslosen Konzern bedroht. Mika will den Ort durch die Wiederbelebung eines traditionellen Pferderennens retten.

Schauspieler
Hanna Binke, Cornelia Froboess, Thomas Sarbacher
Regie
Katja von Garnier
Land
Deutschland
Jahr
2016
Genre
Abenteuer
FSK
o.A.
Originaltitel
Ostwind - Aufbruch nach Ora
Länge
110 Minuten
Filmbewertung

Siegel der Deutschen Film- und Medienbewertung Auf dem Pferdehof Kaltenbach fühlt sich Mika, die dort als "Pferdeflüsterin" arbeitet, schon seit längerem wie eingesperrt. Genau wie ihr geliebtes Pferd Ostwind spürt sie immer stärker die Sehnsucht nach Freiheit in sich. Kurzerhand entschließt sie sich, gemeinsam mit Ostwind nach Andalusien zu reisen, wo sie nach seinen Wurzeln suchen möchte. Dabei ahnt sie noch nicht, dass in der Fremde ein großes neues Abenteuer auf sie beide wartet. Wie Teil 1 und 2 überzeugt auch der dritte Teil der OSTWIND-Trilogie mit seinen malerisch schönen und stimmungsvollen Pferdeaufnahmen, die vor allem beim großen Pferderennen rund um Ora unglaublich mitreißende Bilder schaffen. Die sonnendurchflutete Landschaft Andalusiens trägt großen Anteil an der sommerlichen Stimmung, die sich durch den Film zieht, ebenso wie die spanischen Kostüme und die vielen unterschiedlichen Figuren. Manche davon sind altbekannt und vertraut und sorgen für jede Menge Spaß wie Mikas beste Freunde Fanny und Sam. Doch es kommen auch neue Charaktere hinzu wie etwa die geheimnisvolle Tara, gespielt von Nicolette Krebitz, die mit ihren Pferden zurückgezogen lebt und den Kontakt zu ihrem Bruder Pedro und ihrer Nichte Samantha, mit der sich Mika schnell anfreundet, meidet. Im Zentrum der Geschichte stehen natürlich weiterhin Mika, überzeugend gespielt von Hanna Binke, und Ostwind. Katja von Garnier inszeniert die Beziehung der beiden so zärtlich und liebevoll, dass man als Zuschauer ganz von selbst mitgerissen wird von dieser großen Vertrautheit zwischen Pferd und Mensch. Durch die Figur der Tara erhält der Film ein zusätzliches mystisches Element, welches sich aber ganz harmonisch in Mikas Geschichte einfügt und auch zu ihrem starken, unabhängigen und auch eigenwilligem Charakter passt. OSTWIND - AUFBRUCH NACH ORA wird als perfekter Abschluss nicht nur Fans der bisherigen Reihe glücklich aus dem Kino entlassen, sondern mit seiner spannenden und berührenden Geschichte auch viele neue Pferde-Fans dazugewinnen.

Der Film läuft in 2 Kinos mit 2 Vorstellungen
Abaton-Kino - KasseHVVVeranstaltungsortdetails
Adresse

Allende-Platz 3, 20146 Hamburg

Telefon: 040 - 41320320

Vorstellungen
Alabama Kino HVVVeranstaltungsortdetails
Adresse

Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

Telefon: 040/28803070

Vorstellungen
Der Film läuft an 2 Tagen mit 2 Vorstellungen
Sonntag, 22.10.2017
15:30 Uhr - Alabama Kino Veranstaltungsortdetails
Mittwoch, 25.10.2017
11:00 Uhr - Abaton-Kino - Kasse Veranstaltungsortdetails

Anzeige