Orchestre National du Capitole de Toulouse / Tugan Sokhiev

Klassik

Bild: Orchestre National du Capitole de Toulouse / Tugan Sokhiev

© Patrice Nin

Bilderreiche Musik steht auf dem Programm des Orchestre National du Capitole de Toulouse, das gemeinsam mit seinem Chefdirigenten Tugan Sokhiev sein Debüt in der Elbphilharmonie gibt: Mit Berlioz' »Carnaval romain«, Rimski-Korsakows »Scheherazade« und zwei sinfonischen Erzählungen mit dem Geiger Renaud Capuçon, der als Solist in Ravels berühmter »Tzigane« und Chaussons »Poème« auftritt.
Energiegeladen und mit italienischem Flair beginnt der Abend. Berlioz' Ouvertüre »Le Carnaval romain« (»Der römische Karneval«) ist der gelungene Extrakt seiner Oper über den Renaissance-Maler Benvenuto Cellini, die deutlich weniger erfolgreich war als die themengleiche Ouvertüre.
Italien spielt auch eine Rolle bei der Entstehung von Ernest Chaussons »Poème«, das der französische Komponist während eines Aufenthaltes in Florenz für den Geiger Eugène Ysaÿe komponierte. »Einige Passagen könnten eine großartige Wirkung erzielen, vorausgesetzt sie sind spielbar – worüber ich mir nicht völlig sicher bin«, so Maurice Ravel über seine hochvirtuose Konzert-Rhapsodie »Tzigane«. Der ungarischen Geigerin Jelly d’Arányi hatte Ravel sie auf den Leib geschrieben, nachdem er tief beeindruckt ihrem Improvisieren über Zigeunerweisen gelauscht hatte.
Und in die Geschichten von 1001 Nacht entführt uns am Ende die sinfonische Suite »Scheherazade« des russischen Komponisten Rimski-Korsakow: von Sindbads Seefahrt, von Prinzen und Prinzessinnen bis hin zur »Feier in Bagdad«.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Dienstag, 17.03.2020
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige