Orchestra of the Age of Enlightenment / Sir Simon Rattle

Klassik

Bild: Orchestra of the Age of Enlightenment / Sir Simon Rattle

© Oliver Helbig

In seinen beiden epochalen Passions-Vertonungen – nach Matthäus und nach Johannes – brachte Johann Sebastian Bach die Essenz seiner Kirchenmusik und seiner theologischen Botschaft auf den Punkt. Schon immer diskutiert wurde allerdings die Aufführungsform, die jeden liturgischen Rahmen sprengt und durch die Anlage mit Rezitativen, Arien, Dialogen und Chören geradezu nach einer szenischen Umsetzung verlangt. So brachte der amerikanische Star-Regisseur Peter Sellars in Zusammenarbeit mit Sir Simon Rattle bereits 2010 die »Matthäuspassion« auf die Bühne der Berliner Philharmonie; 2014 folgte die »Johannespassion«. Sein Ansatz: »Es ist kein Theater. Es ist ein Gebet, es ist eine Meditation.« Der Deutschlandfunk erlebte seinerzeit eine »überkonfessionelle religiöse Feier«, die Berliner Zeitung einen »spirituellen Taumel, der den ganzen Saal erfasst, eine Art gemeinsames Erweckungserlebnis aus dem Gefühl heraus, zusammen Zeugen eines unerhörten Vorgangs gewesen zu sein«. Mit derselben umjubelten 5-Sterne-Sängerbesetzung und dem auf Alte Musik spezialisierten Orchestra of the Age of Enlightenment kommt diese Produktion nun in die Elbphilharmonie.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige