Oliver Driesen zur Benefiz - Lesung im Ledigenheim

Bühnenkunst

Bild: Oliver Driesen

© Elisa Marie Rose

Der Journalist und Autor Oliver Driesen liest am Montag, 23. März 2020, um 19 Uhr im Veranstaltungsraum des Ledigenheims Rehhoffstraße 1 in der Hamburger Neustadt aus seinem Roman „Schalttagskind".
Die Titanic hat den Eisberg umschifft, und das liegt nur an Billy. Der adleräugige Passagier Billy Sloman ist vier Jahre alt, als der größte Dampfer der Welt im April 1912 nach seiner erfolgreichen Jungfernfahrt in New York einläuft. An Bord hat das Einwandererkind aus Europa den Cinematographen William H. Harbeck kennengelernt, der von Billys scharfem Blick begeistert ist. Der Mann mit den Filmrollen wird ihn nicht mehr aus den Augen lassen und sein weiteres Leben entscheidend prägen – für ein ganzes Jahrhundert.
Doch als Sloman am Ende auf dieses lange Leben zurückblickt, sorgen gewisse Merkwürdigkeiten in seinen Erzählungen für Streit mit einer geheimnisvollen Besucherin. Haben die Weltereignisse vieler Jahrzehnte, deren Zeitzeuge Sloman gewesen sein will, wirklich so stattgefunden? Liegen die Irritationen an der Verwirrtheit des Greisenalters? Oder vielmehr daran, dass alles an einem 29. Februar begann?
Oliver Driesens Roman über die Wege des Schicksals und die Willkür des Zufalls konfrontiert den Leser mit der Frage: Lebe ich – oder werde ich gelebt?
Die Lesung ist ein weiterer Abend zugunsten des sozialen und kulturellen Projekts „Das Ledigenheim erhalten!“ in der Hamburger Neustadt. Dafür haben sich seit August 2014 immer wieder Autoren und etliche Schauspieler in monatlich stattfindenden Lesungen engagiert. Alle verzichten auf ein Honorar. Die Spenden der Besucher kommen der laufenden Projektarbeit zugute.

Homepage
Link zur Homepage
Eintritt
FREI



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Lesungen
Die Veranstaltung hat einen Termin.
LedigenheimHVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Rehhoffstraße 1-3, 20459 Hamburg

Termine
Montag, 23.03.2020
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Anzeige