Matthias Kirschnereit spielt Hamburger Komponisten

Klassik

Bild: Matthias Kirschnereit spielt Hamburger Komponisten

© Giorgia Bertazzi

Mit einem besonderen Klavierabend ehrt Matthias Kirschnereit Hamburger Komponisten und die Komponistin Fanny Hensel. Mit ihr steht eine der wenigen Komponistinnen ihrer Zeit auf dem Programm – Sie komponierte mehr als 450 Werke, hatte jedoch aufgrund ihres Geschlechts nicht die Mögichkeit, ihren Wunschberuf auszuüben. Der Variationszyklus »Variations sérieuses« ihres Bruders Felix Mendelssohn Bartholdys ist wohl einer der bedeutendsten Klavierzyklen und gehört zu den erklärten Lieblingswerken Kirschnereits. Ebenso Brahms' letzte Klaviersonate, die Sonate Nr. 3 f-Moll, mit der der Abend schließt.
In seiner Heimatstadt Hamburg komponierte Johannes Brahms bereits mit 18 Jahren sein frühestes Klavierwerk: Das Scherzo es-Moll op. 4, mit welchem er bei einflussreichen Musikern vorstellig wurde und nicht nur Clara und Robert Schumann nachhaltig beeindruckte.
Carl Philipp Emanuel Bach wurde 1768 zum städtischen Musikdirektor und Kantor am Johanneum in Hamburg ernannt. Als bedeutendster Komponist des sogenannten »empfindsamen Stils« nahm er prägenden Einfluss auf die folgende Komponistengeneration.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Freitag, 17.01.2020
19:30 Uhr bis 21:45 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige