Marienmarkt im Gemeindehaus St. Marien

Bühnenkunst

Bild: Kirche St. Marien

© Kerstin Dienemann

Adventliche Einstimmung mit Kunstgewerbe, St. Marien-Kerzen und AdventsdekorationAm Markttag wird um die Spende eines Kuchens für das Kuchenbuffet gebeten, bitte am Sonntag, 3. Dezember 2017 vor oder nach dem Gottesdienst in das Gemeindehaus, Am Hasenberge 44 bringen!
Flohmarkt, Tombola, weihnachtliches Kunstgewerbe, Essen & Trinken und gemeinsam Adventslieder singen
Am ersten Advent, Sonntag, 3. Dezember, lädt die Kirchengemeinde Ohlsdorf-Fuhlsbüttel zum traditionellen Marienmarkt in das Gemeindehaus St. Marien, Maienweg 270/ Ecke am Hasenberge, ein. Herzhaftes Essen, Kaffee und Kuchen, kleine Geschenke einkaufen oder sich mit Nachbarn und Freunden treffen sind das Programm des beliebten Adventsmarktes im Gemeindehaus Am Hasenberge. Jedes zweite Los in der gut gefüllten Tombola gewinnt! Besondere Attraktionen: Das große Kuchenbuffet, Schmalzbrote und Geschenkideen wie Weihnachtskarten, Imker-Honig aus dem Pfarrgarten, selbst gebackene Kekse und die beliebten St. Marien-Kerzen. Das Marienmärktchen der Flohmarktladen im Gemeindehaus an der Kirche St. Marien - hat ebenfalls geöffnet. Kinder können sich während des Marktes als Mitspieler für die Krippenspiele am Heiligen Abend in den Kirchen der Kirchengemeinde anmelden.
Die Adventszeit beginnt für mich mit dem Marienmarkt, so formuliert Organisatorin Petra Pätz die Bedeutung des Marktes für sich selbst. Die menschlichen Begegnungen und das Miteinander stünden im Vordergrund. So entstehen auch viele Angebote des Marktes in gemeinschaftlichen Aktionen: Es wird gebastelt und gebacken im Gemeindehaus und am Donnerstag vor dem Markt werden gemeinschaftlich die Adventsgestecke gebunden, die am Sonntag auf Käufer warten.
Der Markt beginnt nach dem festlichen Gottesdienst zum ersten Advent gegen 11.30 Uhr. Ein Adventsliedersingen um 16 Uhr wird den Abschluss bilden.Leitung:
Petra Pätz



powered by Hamburg-Tourismus

Anzeige