Maria Farantouri / En Chordais / Ensemble Constantinople

Weltmusik

Bild: Maria Farantouri / En Chordais / Ensemble Constantinople

© Giannis Falkonis

Kein Europäer wird häufiger mit der Seidenstraße in Verbindung gebracht als Marco Polo, der 1271 nach China reiste und 1295 nach Venedig zurückkehrte. Die Reiseberichte des kosmopolitischen Kaufmanns malen nun die griechische Gruppe En Chordais zusammen mit der großen Maria Farantouri und dem Ensemble Constantinople in Klängen nach. Entstanden ist eine glänzende musikalische Perlenschnur mediterraner, nah- und fernöstlicher Traditionen, die durch Gäste aus Italien, dem Iran, der Mongolei und China zusätzlich zum Funkeln gebracht wird.
Das Quintett um den Oudspieler Kyriakos Kalaitzidis hat sich einen weltweiten Ruf bei der Erforschung byzantinischer und mediterraner Musik vom 13. Jahrhundert bis heute erspielt. Maria Farantouri ist seit ihrer Arbeit mit Mikis Theodorakis die Stimme des griechischen Liedes schlechthin. Und mit den iranischen Brüdern Kiya und Ziya Tabassian schlägt die Gruppe Constantinople eine Brücke zum Nahen Osten. Der Soundtrack eines einzigartigen mittelalterlichen Roadmovies.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Weltmusik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Freitag, 10.04.2020
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige