Kino und Kirche

Film, Kino, TV

Bild: Gemeindehaus an der Elisabethkirche

© Kirche Hamburg

Am 21. März führt uns der Film zurück in das Jahr 1956. Zwei Schüler erfahren im Kino vom Ungarn-Aufstand und den Toten. Sie inszenieren mit ihren Klassenkameraden ein stilles Gedenken. Doch dies ereignet sich in der Zeit des geteilten Deutschlands. Die Namen der Initiatoren sollen preisgegeben werden. Die Klassengemeinschaft wird vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben nachhaltig verändern soll.
Der Eintritt ist frei.
Margitta Melzer



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Film, Kino, TV

Anzeige