Kim Kashkashian

Klassik

Bild: Kim Kashkashian

© Caterina di Perri / ECM Records

Mit Kim Kashkashian kommt eine der weltweit bedeutendsten Bratschistinnen zur Reflektor-Reihe in die Elbphilharmonie. Seit gut 30 Jahren arbeitet die Amerikanerin mit armenischen Wurzeln mit ECM-Gründer Manfred Eicher zusammen. Eine künstlerische Kooperation, die auf gegenseitigem Vertrauen basiert, Kashkashian schätzt vor allem Eichers Sinn für den besonderen musikalischen Gestus.
Die vielfach preisgekrönte 67-Jährige, die unter anderen mit Krzysztof Penderecki und Arvo Pärt zusammengearbeitet hat, hat mit ihren Aufnahmen von Brahms- und Hindemith-Sonaten sowie Bachs Viola-Suiten entscheidend dazu beigetragen, die Bratsche aus ihrem Schattendasein in der klassischen Musik zu befreien. In der zeitgenössischen Musik, in der es mehr auch um den Klangkörper als solches geht, hat sich die Bratsche inzwischen auch als Solo-Instrument etabliert. Für Kim Kashkashian ist die Viola historisch in einem Zustand des Übergangs und des Experiments. »Das Instrument ist ein absolut flexibles Werkzeug, das womöglich mehr auf die Imagination von Musikern anspringt als jedes andere.«

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Dienstag, 04.02.2020
21:30 Uhr bis 22:30 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige