Hamburger Camerata

Klassik

Bild: Hamburger Camerata

© Markus Hauser

Klavierkonzerte! Das Mittel der Wahl. Da konnte sich Mozart als Komponist profilieren und als Pianist glänzen. Das B-Dur-Konzert mit dem beruhrenden langsamen Satz in h-moll schrieb er (auch) fur die blinde Pianistin Maria Theresia Paradis, die damals in der Musikwelt Furore machte. Auch Haydns Sinfonie Nr. 44 in der damals seltenen Tonart e-moll fällt durch ihren langsamen Satz auf: Haydn soll ihn sich fur sein eigenes Begräbnis gewunscht haben, und so fing sich die Sinfonie später den Namen »Trauersinfonie« ein. Ein kleines Doppelkonzert fur Klarinette und Fagott zeugt davon, dass der Dirigent Franz Danzi, der sich fur Mozarts Werk einsetzte und Carl Maria von Weber (Constanze Mozarts Verwandten) förderte, auch als fruchtbarer Komponist nicht zu unterschätzen ist.
»Jungs & Deerns« gibt es naturlich viele im Norden der Republik. Diejenigen unter ihnen, die sich dem Beruf bzw. der Berufung als Musikinterpretinnen und -interpreten verschreiben, haben auch in der kommenden Saison im Kleinen Saal der Elbphilharmonie ein Forum: Hier können sie als Solisten der Hamburger Camerata mit einem größeren Publikum in Kontakt kommen: Musik ist eine Form von Kommunikation zwischen Menschen, Musikerinnen und Musiker auf der einen, Zuhörerinnen und Zuhörer auf der anderen Seite.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Samstag, 28.09.2019
11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige