Junge Deutsche Philharmonie / Sylvain Cambreling

Klassik

Bild: Junge Deutsche Philharmonie / Sylvain Cambreling

© Marco Borggreve

»Nicht mehr mit Noten, sondern mit Tönen« wolle er komponieren, sagte der französische Komponist Gérard Grisey einmal. Und so erforschte er in den 1970er-Jahren an seinem Computer ihr Innenleben samt der mitschwingenden Obertöne und schuf eine völlig neue Stilrichtung: die Spektralmusik. Wie in Zeitlupe bewegen und verändern sich darin die üppigen Klänge, die wie ein Regenbogen in allen Farben changieren. Auch sein sechsteiliges Hauptwerk »Les espaces acoustiques« (Die akustischen Räume) zelebriert die Kunst des Übergangs: Es steigert sich langsam vom Bratschensolo bis hin zum riesigen Orchestersatz und ist damit wie gemacht für den Großen Saal der Elbphilharmonie. Mit Griseys Landsmann Sylvain Cambreling steht einer der besten Kenner des Komponisten am Pult und vereint die Junge Deutsche Philharmonie und die Neue-Musik-Spezialisten vom Ensemble Modern zu einem einzigen großen Klangkörper.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Mittwoch, 29.04.2020
20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige