Jourist Quartett

Weltmusik

Bild: Jourist Quartett

© Annemone Taake

Nicht aus Buenos Aires, Helsinki oder Paris – aus Russland stammen die Tangos, die Efim Jourist für sein Quartett komponiert hat. In den Kompositionen und Arrangements des gebürtigen Ukrainers treffen sich russische Seele und argentinische Leidenschaft, vereinen sich die Melodien und Bilder aus seiner Heimat auf wunderbare Weise mit dem südamerikanischen Rhythmus eines Astor Piazzolla.
Am Bajan hat sich Jakob Neubauer harmonisch und inspirierend in die Gruppe eingefunden, die im Kern aus den langjährigen musikalischen Begleitern und Freunden von Efim Jourist besteht: Eduoard Tachalow und Johannes Huth. Seit dem Tod von Efim Jourist Anfang 2007 ist Johannes Huth Leiter des Quartetts. Eindrucksvoll stellen sie unter Beweis, was diese spezifisch russische Komponente des Tangos so facettenreich und lebendig macht: instrumentale Vielfalt, tiefgründiger Humor, Ausdruckstiefe und Melancholie, leidenschaftliche Musikalität!

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Weltmusik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Laeiszhalle (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Johannes-Brahms-Platz , 20355 Hamburg

Termine
Samstag, 04.04.2020
20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Laeiszhalle (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige