Iveta Apkalna

Klassik

Bild: Iveta Apkalna

© Nils Vilnis

A la française – Die französische Orgelkultur ist längst zum Synonym geworden für die innige Verbindung, die Land, Musik und Handwerkskunst in diesem Genre eingehen. Iveta Apkalna, die Titularorganistin der Elbphilharmonie, präsentiert die Urväter der sinfonische Orgelmusik aus unserem Nachbarland, die den Grundstein für eine beispiellose Erfolgsgeschichte gelegt haben.

Angefangen mit Franck, dem »Pater Seraphicus« der Pariser Orgelwelt, wie er aufgrund seiner überragenden Bedeutung für sein Instrument von Verehrern oft genannt wurde. Das »Pièce heroïque« ist ein geradezu ikonisches Stück, genauso wie Louis Viernes Dritte Sinfonie: Die ist – neben dem Carillon de Westminster – wohl Viernes am häufigsten gespieltes Werk.
Und auch Charles-Marie Widors Fünfte Sinfonie gehört in die Top Ten der Orgelmusik – nicht nur wegen der Toccata. Die ist neben Bachs bekannter in d-Moll wohl eines der populärsten Werke überhaupt – und dennoch unverwüstlich. Ein Meisterwerk eben, ebenso wie die Orgel der Elbphilharmonie, die hier einmal zeigen kann, wie französisch sie klingt.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Freitag, 20.12.2019
20:00 Uhr bis 21:45 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige