Iran: Alireza Ghorbani / Majid Derakhshani

Weltmusik

Bild: Iran: Alireza Ghorbani / Majid Derakhshani

© Sahar Saebnia

Die Seidenstraße ist stark geprägt durch die Geschichte und Kultur Persiens. Schon 500 vor Christus wurde hier die Königsstraße angelegt, später ein Teilstück der Route. Zwei aktuelle Meister vertreten den reichen Klangschatz der persischen Kunstmusik beim Festival »Seidenstraße«: Der bedeutende Sänger Alireza Ghorbani und der Lauten-Virtuose Majid Derakhshani. Beide werden weltweit in der persischen Community gefeiert.
Alireza Ghorbani gilt als eine der großen Stimmen der heutigen Klassik Irans: Er ist Sänger im Nationalorchester; sein vokales Spektrum reicht von delikater Intimität bis zur Ekstase. Sein besonderes Interesse gilt der Poesie Persiens mit ihren berühmten Sufi-Dichtern Hafis und Rumi, die um Mystik und Erotik kreisen. Passenderweise lautet der Titel seines aktuellen Programms »Lost in Love«.
Zu Ghorbani und dem ihn begleitenden Quartett stößt als Gastmusiker Majid Derakhshani, der wohl bedeutendste Virtuose auf der Langhalslaute Tar – der an diesem Abend auch eigene Werke spielt. Mit ihren herzförmigen Resonanzkörpern ist sie eine Weiterentwicklung des Jahrtausende alten, heiligen Instruments Setar und Vorbild für Gitarre und Violine.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Weltmusik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Montag, 13.04.2020
20:00 Uhr bis 21:30 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige