Ida Wenøe / Support: Linda Rum

Konzerte

Bild: kukuun

© kukuun

DevilDuck Booking präsentiert: Ida Wenøe – Weltenbummlerin, Stimmwunder, Feingeist
Im Mutterland der Popmusik liegt man ihr bereits zu Füßen und wir werden ihrem Charme auch nicht lange widerstehen können – von diversen digitalen Musikplattformen bis hin zu BBC 6 oder The Guardian (s.u.) überschlagen sich die eh selten zurückhaltenden Kritiker auf der Insel geradezu vor Begeisterung über die dänische Singer/Songwriterin, die gerade noch in Berlin lebte.
Überhaupt ist sie eine Weltenbummlerin, die gar nicht genug Einflüsse sammeln und Künstler kennen lernen kann – ständig zieht es sie von einem Ort zum anderen, so hat sie bereits in Kanada und den USA und natürlich Dänemark gelebt und weiß noch gar nicht, wo es sie als nächstes hinzieht. Laut Eigenaussage hat sie z.B. in Austin mehr Freunde als in Kopenhagen. Das kommt natürlich ihrer eigenen Kunst sehr zugute. „Being on the move is not only a matter of moving your body from one place to the other, it’s also moving your mind, challenge your perception of how you see things. I find so much inspiration for my music by being on the road and seeing new places and people.“
Diese Eindrücke finden wir auf ihrem feinfühligen Debüt „Time of Ghosts“ wieder. produziert wurde es von Jonas Tranberg, den sie noch aus Boho Dancer – Zeiten kannte, und weist neben der offensichtlichen Liebe zu Americana-Klängen auch britische und kanadische Einflüsse auf, u.a. Joni Mitchell und Neil Young oder der dänische Folk-Held Sebastian. Einige fühlen sich latent an Joanna Newsom oder Coco Rosie erinnert, andere nennen Feist oder – natürlich ist Ida Wenøe aber Ida Wenøe und ihre Ausstrahlung & Stimme hat schon etwas Besonderes – „ihre eisige, fast isländische Klangfarbe ist unglaublich stark und engelhaft und sucht in Skandinavien ihresgleichen“ so der dänische Sender P6.
Wie auf den besten Nordic-Noir-Aufnahmen gelingt ihr die besondere klangliche Gratwanderung zwischen Reinheit und Schmutz, die beim Hörer regelmäßig wohlige Schauer erzeugt. Die in den Songs oft besungene Einsamkeit tröstet, die Ehrlichkeit des Songwritings ist tief ergreifend und lässt nicht mehr los.
Einlass: 19:00 Uhr

Preis
11.50 €
Preis Info
Vorverkauf: 11.5



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Konzerte

kukuun - weitere Veranstaltungen

Anzeige