Here Comes the Ocean

Konzerte

Bild: Here Comes the Ocean

© Ebru Yildiz

Die Gitarren-»Drones« von Velvet-Underground-Gründer Lou Reed und das dazugehörige Instrumentarium funktionieren nicht nur als beeindruckende Soundskulpturen für sich allein. Sie eignen sich auch als mächtiger Gegenpart für spontane Interaktionen mit Musikern, die diesen Klangwellen gewachsen sind. Deshalb bringt Laurie Anderson die Installation »Listen Behind You«, die an den beiden vorangegangenen Tagen im Kaistudio zu erleben war, zum Finale ihres »Reflektors« in einen intensiven Dialog mit einer Reihe von Musikern, mit denen sie derzeit besonders gern zusammen improvisiert.
Während also Stewart Hurwood dem Lou-Reed-Equipment seine majestätischen Wunderklänge im Großen Saal der Elbphilharmonie entlockt, setzen sich außer Laurie Anderson selbst fünf weitere Improvisatoren mit dem Vermächtnis ihres Mannes Lou Reed auseinander: Die Jazz-Koryphäen Joey Baron (Schlagzeug) und Greg Cohen (Bass), der Geiger Eyvind Kang aus dem kreativen Pool rund um den New Yorker Avantgarde-Meister John Zorn, der junge, aus Salzburg stammende Pianist Elias Stemeseder und Eldar Tsalikov, Saxofonist aus Rostow am Don, der derzeit in Berlin lebt und dort häufig auch im Duo mit Greg Cohen zu erleben ist.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Konzerte Pop

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige