Hera Lind erzählt ihre Geschichte - Zwischen Superweib und Schleuderprogramm

Bühnenkunst

Bild: Hera Lind erzählt ihre Geschichte - Zwischen Superweib und Schleuderprogramm

© links im Bild

Erfrischend spritzig, schonungslos offen und tief berührend erzählt Hera Lind von ihrer Bilderbuchkarriere: Wie sie als selbstbewusste erfolgreiche Frau und vierfache Mutter in den Neunzigern 12 Mio. Bücher verkauft, bis sie durch einen Medien-Skandal ins Bodenlose fällt, Image und Existenz verliert, sich aber nicht unterkriegen lässt!
Eigentlich ist Hera Lind Sängerin und schreibt schwanger zum Zeitvertreib einen Bestseller: „Ein Mann für jede Tonart“. Weitere folgen (u.a. „Das Superweib“), sie moderiert im Fernsehen, die Bücher werden zu Kinofilmen. Ihre Romanheldinnen sind inzwischen zum Sinnbild der Modernen Frau geworden, die Karriere, Partnerschaft und Kinder spielend meistert. Sie selbst wird in der öffentlichen Wahrnehmung damit gleichgesetzt. Als sie eine neue Partnerschaft eingeht, gibt es einen Riesenskandal, der sie ihre Autorenverträge kostet. Ihre Geldanlagen platzen, siebenstellige Schulden bleiben. 18 Jahre braucht sie, um sich da aus eigener Kraft herauszuarbeiten.

Preis ab
25.89 €
Preis bis
41.96 €



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Lesungen

Laeiszhalle (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige