Henning Kothe: Wiehnacht up Rezept!

Bühnenkunst

Bild: Henning Kothe: Wiehnacht up Rezept!

© (c) Jan Pezold ImageAudio

Dieses Fest ist so gefährlich, das darf es nicht freiverkäuflich geben. So sieht es Dr. Henning Kothe, zu hören beim NDR bei "Hör mol en beten to“. Weihnachten kostet uns am Ende des Jahres die Kraft, die wir nicht mehr haben. Schon beim Anblick der Dominosteine, Christstollen und der zu Nikoläusen umgeschmolzenen Schokoladenosterhasen in den Supermarktregalen steigt der Cholesterinspiegel und der Blutdruck geht beim ersten "Last Christmas" durch die Decke.
Der vom Plattart Festival in Oldenburg und aus dem Ohnsorg-Theater bekannte Lungendoktor erklärt, warum das Stearin der Kerzen Gift für jeden Asthmatiker ist, und warum die sinnesbetäubenden Duftkerzen und aromatisierten Tees, uns Weihnachtssterne vor die Augen treibt.
Henning Kothe fragt sich, was ist "still" und "heilig", wenn der Neffe den Todesstern von Lego in den Tannenbaum schleudert oder sich die Jüngste vor Aufregung über die nahende Bescherung aufs Sofa erbricht. Ganz zu Schweigen vom Einkaufs- und Sozialstress, das Nachkochen kompliziertester Rezepte, um die Schwiegereltern zu beeindrucken, überhitzte Stuben, nadelnde Tannen, Geschenke, die man sich nicht gewünscht hat und über die man sich dennoch freuen muss.
Auf dem größten Klavier der Welt amüsiert er seine Gäste, führt sie durch den Dschungel der Weihnachtslieder und fragt sich, ob sich der rotnasige Rudolph heute eigentlich noch "Ren-tiert". Lachen war schon immer die beste Medizin! Garantiert rezeptfrei! Wer das erlebt hat, ist für Weihnachten gerüstet!

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Theater

Komödie Winterhuder Fährhaus - weitere Veranstaltungen

Anzeige