Händel: Ariodante

Bühnenkunst

Bild: Händel: Ariodante

© Marco Borggreve

In Händels Zauberoper »Ariodante« liebt der Titelheld, ein junger Adliger, die schottische Königstochter Ginevra – und sie ihn. Doch der verschmähte Herzog Polinesso macht Ariodante glauben, seine Geliebte betrüge ihn. Ariodante stürzt sich vom Felsen, Ginevra soll als Ehebrecherin sterben, wenn ein Gottesurteil nicht ihre Unschuld beweist. Ein Plot voller Irrungen, Wirrungen und emotionaler Extremsituationen, die Marc Minkowski und das von ihm gegründete Originalklangensemble Les Musiciens du Louvre nun auf die Bühne der Elbphilharmonie bringen.
Die illustre Sängerriege wird dabei von der bezaubernden Marianne Crebassa angeführt, die 2012 unter Minkowski und ebenfalls mit Händel bereits ihr Salzburger Festspieldebüt gab und nun in die Elbphilharmonie zurückkehrt. Die Geschichte geht am Ende natürlich gut aus: Ariodante bekommt seine Ginevra und Polinesso ereilt der Tod.
Doch bis es soweit ist, zeigt sich Händel als Meister des Kontrasts und führt virtuos sämtliche Varianten der Bezeugung von Liebe und Macht vor. Seinen großartigen musikalischen Einfällen kann sich nun auch das Hamburger Publikum voll und ganz hingeben.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Freitag, 22.11.2019
19:30 Uhr bis 23:30 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige