Filarmonica della Scala / Riccardo Chailly / Denis Matsuev

Klassik

Bild: Filarmonica della Scala / Riccardo Chailly / Denis Matsuev

© Eugene Voensky

Als ein »Konzert für Elefanten« hat der Komponist selbst es einmal beschrieben. Denn Sergej Rachmaninows Klavierkonzert Nr. 3 stellt hohe technische Anforderungen an den Interpreten. Der russische Pianist Denis Matsuev, Gewinner des Tschaikowsky-Wettbewerbs 1998, ist dem zweifellos gewachsen: Er hat sich als Rachmaninow-Interpret einen Namen gemacht und durfte außerdem auf Einladung von Rachmaninows Enkel den Flügel des berühmten Komponisten ausprobieren. Auf diesem Flügel hat Denis Matsuev auch eine CD mit Rachmaninows Werken aufnehmen können. Mit dem Orchestra Filarmonica della Scala unter der Leitung von Riccardo Chailly führt Denis Matsuev das 1909 entstandene Klavierkonzert Nr. 3 auf, das Rachmaninow für sich selbst anlässlich seiner ersten Amerika-Tournee komponierte.
Noch auf der Überfahrt über den Atlantik übte Rachmaninow auf einer stummen Klaviatur. Denn das Auftragswerk der New Yorker Carnegie Hall war erst kurz vor der Abreise aus Russland fertig geworden.
Dieses Klavierkonzert wird umrahmt von zwei russisch geprägten Orchesterwerken: Von Dmitri Schostakowitschs 1937 komponierter Fünfter Sinfonie, durch die der Komponist vom Stalinistischen Regime rehabilitiert wurde, sowie von einem jüngeren Werk zu Beginn des Programms, das ebenfalls unter schwierigen sowjetischen Machtverhältnissen entstand: »Cantus in memoriam Benjamin Britten«, mit dem der estnische Komponist Arvo Pärt dem britischen Komponisten, den er gerne persönlich kennengelernt hätte, ein Denkmal gesetzt hat.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Dienstag, 28.04.2020
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige