Michael Klonovsky / Elena Gurevich

Klassik

Bild: Laeiszhalle - Außenansicht

© Torsten Hemke

Schriftsteller und Journalist Michael Klonovsky und Pianistin Elena Gurevich widmen sich mit einer musikalisch-literarische Soiree dem 30. Jahrestag des Mauerfalls. Michael Klonovsky liest Passagen aus seinem gleichnamigen Roman »Land der Wunder«. Elena Gurevich begleitet die Lesung am Klavier mit Werken von Hanns Eisler, Ludwig van Beethoven, Sergej Prokoffiev und Frédéric Chopin.
Michael Klonovsky, geboren 1962 im Erzgebirge, ist Romanautor, Essayist und Publizist. Bis zum Mauerfall lebte er in Ost-Berlin. Von 1992 bis 2016 war er in verschiedenen Positionen beim Magazin Focus beschäftigt, inzwischen arbeitet er als politischer Berater. Den Prozess der deutschen Wiedervereinigung beschrieb er in seinem Roman »Land der Wunder« (2006).
Elena Gurevich wurde in Kaliningrad (Königsberg) geboren, sammelte ihre ersten musikalischen Erfahrungen bei ihrem Vater, dem Chefdirigenten des Russischen Armeeorchesters. Sie studierte Klavier in Sankt Petersburg, Jerusalem und Karlsruhe. Noch als Studentin wurde sie Stipendiatin der Stiftung American-Israel Cultural Foundation. Mittlerweile musisziert sie weltweit in zahlreichen bedeutenden Musikhäusern und trittt auf großen Musikfestivals auf, darunter das Festival van Vlaanderen in Brügge, die Händel-Festspielen in Karlsruhe und das Festival Israel in Jersualem. Seit 2016 ist sie »Steinway Artist«.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Laeiszhalle (Studio E)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Johannes-Brahms-Platz , 20355 Hamburg

Termine
Donnerstag, 26.09.2019
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Laeiszhalle (Studio E) - weitere Veranstaltungen

Anzeige