Dover Quartet

Klassik

Bild: Dover Quartet

© Carlin Ma

Für das amerikanische Dover Quartet wurde der Gewinn des Internationalen Streichquartettwettbewerbs in Banff 2013 das Sprungbrett für eine große internationale Karriere. Vom Fachmagazin »The Strad« für seine »außergewöhnliche interpretatorische Reife, seine klangliche Vollkommenheit und sein spannendes Zusammenspiel« gelobt, stellt das Quartett nun sein vielseitiges Können mit Werken von Joseph Haydn und Antonín Dvoák sowie einem Streichquartett des lange vergessenen polnischen Komponisten Szymon Laks unter Beweis.Dabei sind alle drei Streichquartette dieses Abends unterschiedlich osteuropäisch beeinflusst: In Haydns Streichquartett von 1772 pulsieren Anleihen aus der Musik der Roma. Mitreißende Polka-Rhythmen durchziehen das 14. Streichquartett des Tschechen Antonín Dvoák. Polnischen Volksliedthemen begegnet man schließlich in dem 3. Streichquartett von Szymon Laks, der dieses eindringliche Werk 1945 nach seiner Befreiung aus Auschwitz schrieb.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige