Die Welt ist unser Boot! Carl W. Röhrig live vom 09. – 21. September im AEZ

Ausstellungen

Bild: Die Welt ist unser Boot

© C. W. Röhrig

Beeindruckende Motive zieren die meist großformatigen Bilder des Künstlers Carl-W. Röhrig. So eines ist auch das 2019 entstandene Gemälde ‚Die Welt ist unser Boot‘, das Röhrigs Liebe zur Natur, zur majestätischen Bergwelt der Alpen ausdrückt und gleichzeitig ein Appell ist, unseren Planeten nicht zu zerstören, sondern seine Vielfalt und Schönheit zu schützen! Trotz seines fast fotografischen Malstils umweht jedes Werk auch ein Hauch von Transzendenz. In seinen Gemälden geht es dem gebürtigen Bayer darum, die Menschen aufzurütteln und sie zur Erhaltung von Natur und Erde zu inspirieren. Seinen Stil in Airbrush-Technik nennt Carl W. Röhrig: „Phantastischen Naturalismus“. Die detailverliebten Werke spiegeln seine Akribie, Phantasie gepaart mit scharfer Beobachtungsgabe und sein Sinn für Ästhetik wider.
Nach der erfolgreichen Ausstellung im letzten Herbst, kommt der in der Schweiz lebende Künstler, vom 9. bis 21. September 2019 wieder nach Hamburg. Er sucht die Nähe zum Betrachter und wird neben seiner Ausstellung von vielen Originalen und Reproduktionen im Untergeschoss des Alster Einkaufszentrums (AEZ) auch live von Montag bis Samstag zwischen 13.00 und 20.00 Uhr an einem Exponat malen. „Eine Ausstellung an diesem Ort durchzuführen, an dem ich jahrzehntelang mit meiner Familie einkaufen ging als ich in Wellingsbüttel lebte, bereitet mir große Freude“, so Röhrig.
Der 1953 in München geborene Künstler hatte 27 Jahre lang sein Atelier in der Hansestadt und bezeichnet sie als die schönste Stadt, in der er gelebt hat. Carl-W. Röhrig besuchte die Akademie für das Graphische Gewerbe in München und schlug danach eine Laufbahn als freischaffender Künstler und Illustrator ein. Bekannt wurde Röhrig in seiner Hamburger Zeit vor allem durch seine zahlreichen Covers für den Stern, Spiegel, GEO und viele andere internationale Publikationen. Unvergessen sind seine Arbeiten über Umweltzerstörungen und die „Ahnengalerie der bedrohten Tiere“. Für seine Werke erhielt der Künstler viele nationale und internationale Ehrungen.
Seine Kunstwerke zieren die Wände von Sammlern in aller Welt – von Nordamerika bis China und von Island bis Neuseeland. Seit 2008 lebt und arbeitet Carl-W. Röhrig unweit von Zürich in der Schweiz. Wer diesen beeindruckenden Künstler kennenlernen möchte, der sollte einen Shoppingbummel im AEZ mit einem ästhetischen Kunstgenuss krönen!
http://www.roehrigart.com/de

Homepage
Link zur Homepage
Eintritt
FREI



powered by Hamburg-Tourismus

Anzeige