Die Mafia mordet nur im Sommer (2013) von Pif

Film, Kino, TV

Bild: Abaton Kino

© Johannes Beschoner

#SettimanaDellaLingua #pif_iltestimone #missingfilms
“Unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Italienischen Republik"
Filmvorführung (90 min., OmU), im Rahmen der Weltweiten Woche der Italienischen Sprache.
Palermo 1970: Am Tag, an dem der bekannte Mafioso Vito Ciancimino zum Bürgermeister gewählt wird, kommt Arturo zur Welt. Dieses Zusammentreffen hat weit mehr Konsequenzen für Arturos Leben, als zunächst angenommen. Denn der Heranwachsende hat zwei Obsessionen: die unglückliche Liebe zu seiner Banknachbarin Flora, die er seit der Grundschule anbetet, und die beängstigende Beziehungen zwischen seiner Heimatstadt und der Mafia. Die Besessenheit von der Mafia isoliert ihn zunehmend von seiner Umwelt, auch von Flora, bis ihm die Ereignisse unglücklicherweise Recht geben.
Erzählt aus der Sicht eines kleinen Jungen, in einer bestechenden Mischung aus augenzwinkernder Selbstironie und liebevoller Tragikomik, setzt der Film all jenen ein hochachtungsvolles Denkmal, die zwischen 1970 und 1990 im Kampf gegen das organisierte Verbrechen in Sizilien ihr Leben lassen mussten. „Pierfrancesco Diliberto […] hat etwas gewagt, was vor ihm noch keiner geschafft hat: Einen lustigen Film über die Mafia zu drehen und sich darin über sie lustig zu machen“ (Il Fatto Quotidiano). Für seinen Mut und Witz wurde Regisseur Pierfrancesco Diliberto mit zahlreichen Nominierungen und Preisen geehrt, darunter mit dem Europäischen Filmpreis 2014 (Beste Komödie).
Organisiert in Zusammenarbeit mit missingFILMs und Abaton Kino

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Film, Kino, TV

Anzeige