Die innere Führung – der Horizont Gottes. Die Meditationspraxis als Vertrauensübung

Religion & Spiritualität

MeditationstagDie Kunst der Verinnerlichung besteht darin,
auf den GEIST zu hören, der im Menschen wohnt
und ihn zur verborgenen Gottheit führt. Marie-Madeleine Davy
Wer meditiert, kennt das: In uns sind viele Stimmen und viele Gewissheiten unterwegs. Wir können sie bedenkenlos loslassen. Sie gehören zur Alltagsunterhaltung unseres Bewusstseins. In uns kann aber auch eine Stimme – ein Klang, ein Licht, eine Berührung, eine Gewissheit – lebendig werden, die von einer anderen Qualität ist, von einer Herzensqualität. Sie weiß um unser Leben, unsere Schritte, unsere Entfaltung.
An diesem Meditationstag wird eingeführt in den Dialog mit der inneren Führung, in das Vertrauen gegenüber Gott und seiner/unserer Herzensstimme.
Leitung: Peter Wild, Meditationslehrer aus der Schweiz, Studium der Theologie, Germanistik und Religionswissenschaft, Autor
Anmeldung bitte bis 15. März.
Teilnahmebeitrag: 50,-

Homepage
Weitere Informationen



powered by Hamburg-Tourismus

Anzeige