Die genetische Herkunft der Europäer: Migration in der Vorgeschichte

Vorträge & Diskussionsrunden

Bild: Schmelztiegel Europa

© Zeichnung Leonardo Gonzalez

Referent: Prof. Dr. Johannes Krause, Direktor der Abteilung Archäogenetik, Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte
Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert am Mittwoch, dem 24. Oktober, um 18.00 Uhr einen neuen Vortrag in der Reihe „Schaufenster der Geschichte“. Die genetische Forschung hat im vergangenen Jahrzehnt eine wahre Revolution erlebt. Mit der Entwicklung hochmoderner Genanalysen können heute Antworten auf große Fragen aktueller sowie vergangener Zeiten gefunden werden: Wie hat sich der Mensch entwickelt, und woher kommt er? Welche genetisch bedingten Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es zwischen menschlichen Populationen? Prof. Johannes Krause, Direktor der Abteilung Archäogenetik am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte hat mit seinem Team Gene aus der Steinzeit analysiert, um der Herkunft der Europäer auf die Spur zu kommen. In seinem Vortrag wird er diese Forschungsergebnisse vorstellen.
Informationen:
Der Vortrag findet im Archaeologicum des Archäologischen Museums Hamburg, Harburger Rathausstraße 5, 21073 Hamburg statt.
Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro

Homepage
Link zur Homepage
Preis ab
3.00 €
Preis bis
4.00 €
Eintritt
FREI



powered by Hamburg-Tourismus

Anzeige