Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Sir Roger Norrington

Klassik

Bild: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Sir Roger Norrington

© Alberto Venzago

Ein Gentleman mit klaren Vorstellungen. Humorvoll und kenntnisreich. Gelassen und entschlossen. Als Sir Roger Norrington seine Karriere begann, konnte niemand ahnen, dass sein Name eines Tages fest in der Musikwelt verankert sein würde. Doch er hat es mit eigenen Ensembles ebenso geschafft wie mit den großen Orchestern der Welt. Ein Dirigent sei wie ein Koch, gesteht Norrington, er stelle nicht die Zutaten her, sondern er sorge, bei genauer Kenntnis der Basisregeln, für eine optimale Zubereitung. Sein oberstes Ziel sei es daher, einem Orchester Freude und Selbstvertrauen zu geben. Auf einen Nenner gebracht: Ernsthafte Heiterkeit – dafür steht der Name Norrington. Seit vielen Jahren darf sich die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen freuen, den britischen Dirigenten regelmäßig als Gast willkommen zu heißen.
Im Gepäck haben der Maestro und die Bremer diesmal zwei der zwölf Londoner Sinfonien, die Joseph Haydn zwischen 1791 und 1795 bei Aufenthalten in London schrieb. Die weltoffene, pulsierende Stadt, mit ihrem eleganten gesellschaftlichen Leben, faszinierte und inspirierte ihn. Die Krönung seines ersten Aufenthalts war 1791 die Promotion zum Dr. mus. durch die berühmte Universität Oxford.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Großer Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Donnerstag, 28.11.2019
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige