Diary Slam

Bühnenkunst

Bild: Diary Slam

© links im Bild

Das Tagebuch muss raus aus der Schublade, rein ins Rampenlicht!
Denn es hat alles, was ein guter Text braucht: Helden und Antihelden, wüste Plots und steile Pointen, Bösewichte und Sündenböcke, Liebesdramen, Tragödien, Happy Ends und jede Menge Identifikationspotential. Der Diary Slam bietet Tagebüchern eine Bühne, denn dort lesen Menschen öffentlich aus ihren jugendlichen Aufzeichnungen vor und versetzen das Publikum zurück in die Vergangenheit.
Wunderbare Vorleserinnen und Vorleser geben mit ihren Tagebucheinträgen an diesem Abend einen Einblick in ihre Jugend der letzten Jahrzehnte.
Moderiert wird der Abend von Sven Onken.
Deutschlands erste regelmäßige Tagebuchlesebühne findet seit 2011 in Hamburg statt. Ins Leben gerufen wurde der Diary Slam von der Autorin und TITANIC-Redakteurin Ella Carina Werner und der Verlagsprojektmanagerin und Autorin Nadine Wedel. Sie findet zum ersten Mal im Rahmen der Langen Nacht der Literatur im Goldbekhaus, Winterhude statt.

Preis
7.80 €



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Lesungen

Goldbekhaus - weitere Veranstaltungen

Anzeige