Darker than Black

Klassik

Bild: Darker than Black

© Moritz Schell

Wer in der Renaissance an der Melancholie litt, der fand zumindest in der Musik Trost. Wie der berühmte John Dowland, der gegen jede Form von Trübsinn mit bittersüßen Songs und Instrumentalstücken anschrieb. Werke aus dem frühen 17. Jahrhundert, aber auch aus der Gegenwart hat nun die Wiener Meister-Gambistin und Elbphilharmonie-Residenzkünstlerin Eva Reiter für das intime Kammermusikprogramm »Darker than Black« ausgewählt – das sich als eine berührende Ode an die »Schwarze Galle« entpuppt.
In den Arrangements für Sopran, Flöte, E-Gitarre und eben die Gambe erklingen Stücke von Dowland-Zeitgenossen wie Thomas Campion und Tobias Hume. Als ihre musikalischen Seelenverwandten erweisen sich zudem etwa zeitgenössische Komponisten wie Francesco Filidei und Jürg Frey. Und in ihrem oftmals sanften und minimalistischen Klangzauber stecken genau jene heilenden Kräfte, die man der Musik schon zu Dowlands Zeit attestierte.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Mittwoch, 09.10.2019
19:30 Uhr bis 21:00 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige