Concerto de' Cavalieri / Marcello Di Lisa

Klassik

Bild: Laeiszhalle - Der Große Saal

© Maxim Schulz

Als promovierter Philologe sowie studierter Komponist und Cembalist hat der Italiener Marcello Di Lisa mit seinem Originalklangensemble Concerto de' Cavalieri schon so manche verschollene Barockpartitur ausgegraben. Zu den am meisten gefeierten Entdeckungen gehört zweifellos Tomaso Albinoni als Opernkomponist. Dank Marcello Di Lisa sowie der portugiesischen Sopranistin Ana Quintans kann man sich an Albinonis Arien- und Koloraturkunst nicht mehr satthören. »Eine prächtige CD für Entdecker«, lobte denn auch die Presse die Albinoni-Aufnahme, die in Marcello Di Lisas vielgerühmter Reihe »The Baroque Project« erschienen ist. Jetzt bricht das Concerto de' Cavalieri nach Venedig auf, um dort die gebürtigen Venezianer Albinoni, Antonio Caldara, Baldassare Galuppi und Antonio Vivaldi auch anhand weniger bekannter, weltlicher und geistlicher (Vokal-)Werke hochleben zu lassen.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte

Laeiszhalle (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige