Christine Schild: Diven sterben einsam

Bühnenkunst

Bild: komoedie-winterhuder-faehrhaus_saal

© Thomas Huang

(... und erst, wenn sie gut ausgeleuchtet sind)

Monolog von Dirk Audehm
mit Christine Schild
Regie und Ausstattung: Ute Willing
Der Vorhang ist gefallen. Die Diva Percy lässt in ihrer Theater-Garderobe ihr Leben und ihre Karriere Revue passieren. Percy ist schon lange keine Julia mehr auf großer Bühne. Stattdessen spielt sie in der Provinz alte Großtanten. Und dafür soll sie sich ihr ganzes Theaterleben abgerackert haben? Regisseure, Bühnenpartner, ihre Männer, ihre (natürlich blonden, natürlich untalentierten) Rivalinnen, ihre großen Rollen. Glanz und Elend des Schauspielerinnen-Lebens, realistisch, komisch zum Weinen, traurig zum Lachen. Klassische Literatur und Spieltalent: vergangen, verloren und begraben unter dem Staub der Bretter. Ein höchst unterhaltsames Endspiel.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Bühnenkunst Theater

Komödie Winterhuder Fährhaus - weitere Veranstaltungen

Anzeige