Carla Bley Trio

Konzerte

Bild: Carla Bley Trio

© unbezeichnet

»Carla Bley ist das monströseste Chamäleon, das der Jazz kennt. Und eine gigantische Irritation«, schrieb die FAZ anlässlich des 70. Geburtstags der 1936 in Oakland, Kalifornien als Lovella May Borg geborenen Komponistin und Pianistin. Die Tochter eines Kirchenmusikers und musikalische Autodidaktin hat sich bereits seit den 1950er Jahren einem hypermodernen, zeitlosen Jazz der absoluten Grenzenlosigkeit verschrieben. Erst komponierte sie für ihren damaligen Ehemann Paul Bley, später spielte die New Yorkerin mit Free-Jazz-Ikonen wie Pharoah Sanders, Steve Lacy und in Charlie Hadens linkspolitischer Avantgarde-Big-Band Liberation Music Orchestra. Auch für ihr seit gut 25 Jahren existierendes Trio mit dem Saxofonisten Andy Sheppard und dem Bassisten Steve Swallow schreibt Carla Bley oft asymmetrische und unvorhersehbare Kompositionen, die gängige Jazz-Vorgaben unterwandern. In ihren Songs finden sich großes Drama und tiefgründiger Humor gleichermaßen.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Die Veranstaltung hat einen Termin.
Laeiszhalle (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Johannes-Brahms-Platz , 20355 Hamburg

Termine
Montag, 30.09.2019
20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Laeiszhalle (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige