Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer

Klassik

Bild: Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer

© Marco Borggreve

»Béla Bartók ist einer der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts, und ich würde seine Musik auch lieben, wenn er aus Honolulu käme«, sagte Iván Fischer einmal augenzwinkernd über seinen wohl berühmtesten Landsmann. Doch natürlich ist die Liebe zu Bartók für den ungarischen »Maestro der feinen Umgangsformen« (Tagesspiegel) eine ganz besondere Herzenssache. Und so wird Fischer nicht müde, seine Musik auf der ganzen Welt zu präsentieren. Dabei fast immer an seiner Seite: das 1983 von ihm gegründete Budapest Festival Orchestra, eine echte Institution in Ungarn und einer der wichtigsten Kulturbotschafter des Landes. An gleich zwei Abenden huldigen Fischer und seine Musiker nun auch in der Elbphilharmonie Bartók – und zeigen dabei beide Facetten des Komponisten, der einerseits einer der bedeutendsten Vertreter der Moderne war, sich aber andererseits wie kein Zweiter um die Pflege der Volksmusik seiner Heimat kümmerte.So stehen neben seinen großen Meisterwerken wie dem Konzert für Orchester und der konzertanten Aufführung der Oper »Herzog Blaubarts Burg« auch Orchesterbearbeitungen ungarischer Volkslieder auf dem Programm.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte

Elbphilharmonie (Großer Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige