Born Tour Be Riot Vol.2 (Prozesskostensoliparty)

Party

Moin Moin allerseits.
Es ist wieder soweit. Das Jahr nähert sich dem Ende und wir haben, bevor der Santa Claus die Silvestergeister vertreiben will und ihr euch euren Neujahrsvorsätzen widmet, was nettes vorbereitet.
Wie im vergangenen Jahr, organisieren wir mit BeyondBorders
zusammen unser Jahresabschlusskonzert / Soliparty, im schönen
Gängeviertel. Die gleiche Geschichte wie letztes Jahr, nur dieses Jahr nicht in der Fabrique, sondern in der Yoko Bar. Ein bißchen größer und digger.
Wir möchten euch alle herzlich einladen, mit uns durch den Tisch
zu treten. Es wird gerappt und gedancet zugunsten der von Repression betroffenen Genoss/innen. Allerdings nicht ausschließlich.
Wir werden alle Überschüsse unserer kleinen Fete mit :
Fünf Rap Crews, Eine Live Band und Vier Djanes, an die emanzipatorischen und feministischen Kämpfe in Rojava spenden.
Wir sind der Meinung, in diese Richtung kann in Zukunft nicht genug
Solidarität, egal in welcher Form fließen.
Wir haben super korrekte Absprachen mit der Yoko Bar treffen können, was uns dazu motiviert hat, überhaupt in den Club zu gehen, denn uns ist immer wichtig, dass wir so viel wie möglich spenden können und nicht so ne Bonzen Veranstaltung machen, wo alles glänzt, Drinks n Zehner kosten und am Ende nicht wirklich was an Soli über bleibt. Das sollte nicht unerwähnt bleiben. Das Feiern wir. Aufwände müssen entschädigt werden, das spricht für sich, aber wir sind sehr, sehr froh über den getroffenen Konsens.
Probs an dieser Stelle an das Yoko Team und allen
Musikerinnen die zugesagt haben.
Wir möchten mit der Veranstaltung Leute in verdammt schwierigen
Zeiten finanziell unterstützen und sie im besten Fall, so weit es geht aus der Scheiße ziehen. Falls ihr euch fragt, was euch erwartet?
Ein wenig verraten wir.
Im Pakalolo wird ein wilder Solischnaps gebraut, der die Atemwege frei macht. Tysoon ist wieder da. Nestis Vadder macht ne Bohle, die euch die Schuhe auszieht. Unikate werden Versteigert, Babsi hat n Album gedroppt, Hip Hop ist am Arsch, Special-Guests am Start, hoffentlich nüchtern? Es gibt Lose und Nieten zu kaufen und Preise zu gewinnen, :-)!
Doc Sleiwas spielt zwei Konzerte. Leon auch. Oben Kneipe, unten Club, auch nett. Fire and Flames ist am Start, hoffentlich pünktlich, True Rebel ist am Start, hoffentlich alles zusammen auf einmal.
Oben in der Bar findet ihr, Billardtisch und Tresen bei gemütlicher Atmo, unten im Club Live Musik ab 21 Uhr, und alle Versteigerungen, sowie Bandmerch und Drinks.
Alle Künstlerinnen, die performen werden, stehen 100 Prozentig zudem was sie sagen, denn sie leben es. Wir stehen 100 Prozentig hinter ihnen, sie hinter uns, deswegen sind sie
am Start und nur deshalb kann die Party mit all ihren Facetten
in diesem Rahmen stattfinden. Wir können uns 100 Prozentig auf sie verlassen, sie auf uns und genau so füllen wir die Solikassen in diesen abgefuckten, kranken Zeiten.
Dickes Danke dafür.
Wie immer freuen wir uns auf alle.
Arschlöcher kommen nicht rein oder fliegen raus.
Niemand wird alleine gelassen.
Siamo Tutti dem Rechtsruck entgegen.
#HH2712
solidarische Grüße
Docnest & BeyondBorders
Acts Live:
Docnest (Hip Hop- HH)
Babsi Tollwut (Queer Rap- Berlin)
Pyro One (Rap- Berlin)
STL Crew (Rap- Bremen)
Das Heinrich Manöver (Experimental Hip Hop- HH)
Tysoon Heist (Hip Hop. HH)
+ Special Guest
Aftershow:
debbie derbysiegerin
(Bester 80-90er Abriss)
DJ Tofuwabohu (HC/Politrap/Punk)
Luzilla (Drum and Bass)
Flash Beagle (City Pop)
Einlass: 20:00 Uhr



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Party

Anzeige