Ballett - Matthäus-Passion

Bühnenkunst

Bild: Ballett - Matthäus-Passion

© links im Bild

Das sakrale Werk zur Musik von Johann Sebastian Bach ist eines der Schlüsselwerke im Schaffen von John Neumeier – seine Version einer Wiederbelebung des christlichen Kultus im Tanz.
"Bach verbindet die Darstellung des uns allen vertrauten historischen Geschehens mit einem sehr direkten, persönlichen Glaubensbekenntnis und gibt, ganz unhistorisch und aktuell, Zeugnis von menschlicher Leidens- und Lebenserfahrung" – mit diesem Ansatz näherte sich John Neumeier der "Matthäus-Passion". Er sucht in seiner Choreografie nach den Anfängen des sakralen Tanzes und widmet sich dem christlichen Thema von Schuld und Vergebung.
Musik: Johann Sebastian Bach
Choreografie, Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme: John Neumeier
4 Stunden | 1 Pause
1. Teil: 90 Minuten, 2. Teil: 120 Minuten
URAUFFÜHRUNG – Skizzen zur Matthäus-Passion:
Hamburg Ballett, Hauptkirche St. Michaelis, Hamburg, 13. November 1980
URAUFFÜHRUNG:
Hamburg Ballett, Staatsoper, Hamburg, 25. Juni 1981
ORIGINALBESETZUNG:
Laure Balon
Diana Blair
Béatrice Bouquet
Paola Cantalupo
Judith Carlson
Lynne Charles
Beatrice Cordua
Judith Gill
Gabrielle Günthardt
Lynn Huck
Leslie Hughes
Eyla Jeschke
Chantal Lefèvre
Christiane Marchant
Margaret McLaughlin
Kathy Moriarty
Page Perry
Sonia Pérusse
Giselle Roberge
Iris Tenge
Trinidad Vives
Robyn White
Markus Annacker
Eduardo Bertini
Ronald Darden
Jean Jacques Defago
Mark Diamond
Jean Yves Esquerre
Ricardo Garcia
Gamal Gouda
Michael Haase
Kevin Haigen
Caspar Hummel
Jeffrey Kirk
François Klaus
Ivan Liska
Jean Christophe Maillot
Thierry Michel
Max Midinet
Pascal Le Royer
Anthony Sewell
Karel Vandeweghe
Roy Wierzbicki
Matthew Wright
GASTSPIELE:
1982 Berlin, Lausanne, Luxemburg 1983 New York, Mannheim, Paris, Venedig 1984 Chicago (Ravinia Festival), Frankfurt, Montreal, Salzburg, Toronto 1985 Bergen, Helsinki, New York, Paris, Salzburg, Stuttgart 1986 Hiroshima, Tokio 1987 Berlin (Ost), Brüssel, Kopenhagen 1988 Amsterdam, Milwaukee 1990 Gütersloh 1992 Dresden 1996 Montpelier 2002 Baden-Baden 2003 Hongkong 2004 Dortmund 2005 Baden-Baden, Frankfurt 2007 Oberammergau 2009 Bonn 2012 Leverkusen, Essen 2018 Friedrichshafen
Copyright: Staatsoper Hamburg

Preis ab
8.60 €
Preis bis
133.90 €



powered by Hamburg-Tourismus

Hamburgische Staatsoper - weitere Veranstaltungen

Anzeige