Andrè Schuen / Boulanger Trio

Klassik

Bild: Andrè Schuen / Boulanger Trio

© Guido Werner

Als Südtiroler ist Andrè Schuen dreisprachig aufgewachsen, und auch musikalisch mag es der junge Bariton, der bereits 2006 bei den Salzburger Festspielen debütierte, abwechslungsreich. In Hamburg ist der 35-Jährige nun mit dem Boulanger Trio zu erleben, ein vielfach ausgezeichnetes Klaviertrio, bestehend aus drei hochtalentierten jungen Musikerinnen. Gemeinsam richten sie mit Werken von Ludwig van Beethoven, Benjamin Britten und Frank Martin den Blick nach Großbritannien.
Doch zunächst steht mit Beethovens »An die ferne Geliebte« der erste Liederzyklus der Musikgeschichte auf dem Programm. Wer sich hinter der Dame verbirgt, ist bis heute nicht ganz geklärt, doch die zahlreichen Theorien haben die Popularität des Werkes nur befördert.
In eine ganz andere musikalische Welt führt das Klaviertrio des Frankoschweizers Frank Martin. Es basiert auf irischen Volkslied-Melodien sowie komplexen Rhythmusmodellen, mit denen Martin Anfang der 1920er-Jahre experimentiert hatte.
Auch der Komponist Benjamin Britten interessierte sich für Volkslieder. Über 60 English »folk songs« arrangierte er für Gesang mit Klavier- oder Gitarrenbegleitung, viele davon führte er gemeinsam mit dem Tenor Peter Pears auf. Bereits ein Jahrhundert zuvor hatte allerdings Ludwig van Beethoven zahlreiche Lieder von den britischen Inseln für eine oder mehrere Singstimmen mit Klaviertrio arrangiert, von denen ebenfalls eine Auswahl erklingt.

Homepage
Link zur Homepage



powered by Hamburg-Tourismus

Kategorien: Klassik Konzerte
Die Veranstaltung hat einen Termin.
Elbphilharmonie (Kleiner Saal)HVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Platz der Deutschen Einheit 1, 20457 Hamburg

Termine
Donnerstag, 20.02.2020
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Elbphilharmonie (Kleiner Saal) - weitere Veranstaltungen

Anzeige