AMERIKA! DISNEY, ROCKWELL, POLLOCK, WARHOL

Ausstellungen

Bild: Silver Liz

© 2019 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. / Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York. Foto: Sammlung Froehlich, Stuttgart

Die Ausstellung Amerika! Disney, Rockwell, Pollock, Warhol stellt erstmals Werke dieser vier amerikanischen Künstlerikonen gegenüber. Sie alle porträtierten den „American Way of Life“ und prägten weltweit mit ihren Arbeiten das Bild Amerikas – in Hoch- und Populärkultur. Insgesamt umfasst die Schau rund 170 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken. Sie kommen aus international renommierten Sammlungen wie der Tate, dem Stedelijk Museum, dem Israel Museum, dem Museum Ludwig oder dem Museum Brandhorst.
Walt Disney, Norman Rockwell, Jackson Pollock und Andy Warhol waren alle auf ihrem künstlerischen Gebiet Pioniere. Sie erschufen ein Bild der USA, das noch heute im visuellen Gedächtnis fest verankert ist. Disney hauchte Bildern Leben ein und brachte mit Filmen wie Fantasia, Bambi oder Dornröschen ganze Generationen von Kindern und Erwachsenen zum Träumen. Norman Rockwell, in Deutschland noch relativ unbekannt, war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts der Chronist Amerikas. Seine realistischen bis satirischen Schilderungen des amerikanischen „Way of Life“ zierten über 40 Jahre die Titelblätter der wichtigsten Zeitungen der USA. Mit Gemälden in der von ihm entwickelten Drip-Technik wurde Jackson Pollock bereits zu Lebzeiten zum Star. Und in seiner Radikalität wurde der Begründer des Action Paintings zum wohl einflussreichsten abstrakten Künstler des 20. Jahrhunderts. Mit Andy Warhol wird die bereits zuvor diskutierte Grenze zwischen Kunst und Kommerz, zwischen „High“ und „Low“ aufgehoben, seine ikonischen, beliebig reproduzierbaren Lithografien der amerikanischen Warenwelt und seine Darstellungen der Stars und Sternchen Hollywoods machten ihn selbst zur Ikone.
Die Ausstellung Amerika! Disney, Rockwell, Pollock, Warhol stellt erstmals diese vier bedeutenden Protagonisten der visuellen Kultur der USA gegenüber. Die rund 170 gezeigten Werke führen vor Augen, wie jeder von ihnen auf ganz unterschiedliche Weise die amerikanische Kultur des 20. Jahrhunderts geprägt hat. Die Schau versammelt Gemälde, Zeichnungen und Grafiken. Die Werke stammen aus international bedeutenden Sammlungen wie der Tate in London, dem Stedelijk Museum in Amsterdam, dem Louisiana Museum of Modern Art in Humlebæk, dem Israel Museum in Jerusalem, dem Museum Ludwig in Köln oder dem Museum Brandhorst in München. Die Arbeiten sind nicht nur herausragende Beispiele der populären Kunst Walt Disneys, Norman Rockwells, Jackson Pollocks und Andy Warhols, sie regen darüber hinaus zum Nachdenken über die Unterscheidung von freier Kunst und Kulturindustrie an.

Preis ab
6.00 €
Preis bis
9.00 €



powered by Hamburg-Tourismus

Die Veranstaltung hat 38 Termine.
Bucerius Kunst ForumHVVIcon Veranstaltungsortdetails
Adresse

Alter Wall 12, 20457 Hamburg

Termine
Freitag, 06.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 07.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 08.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag, 09.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag, 10.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 11.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 12.12.2019
11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag, 13.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 14.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 15.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag, 16.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag, 17.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 18.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 19.12.2019
11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag, 20.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 21.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 22.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag, 23.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag, 24.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 25.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 26.12.2019
11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag, 27.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 28.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 29.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag, 30.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag, 31.12.2019
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 01.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 02.01.2020
11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag, 03.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 04.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 05.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Montag, 06.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag, 07.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch, 08.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag, 09.01.2020
11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag, 10.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag, 11.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 12.01.2020
11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Bucerius Kunst Forum - weitere Veranstaltungen

Anzeige