Wetterausblick zum Jahreswechsel

Silvester

ARCHIV-Inhalt (veröffentlicht: 29.12.2017)

Fällt Silvester ins Wasser? Laut WetterOnline erwartet uns am Silvesterabend nicht nur Gold- und Silberregen: Bei 13 Grad wird es vor allem mild und verbreitet nass.

Ab Samstag können sich Wintermuffel wieder freuen, denn sehr milde Luft beschert ihnen wärmere Temperaturen. Dennoch bleibt es ungemütlich und wechselhaft, denn landesweit ist Regen wahrscheinlich, der regional sogar teils kräftig herunterkommt.

Zum Jahreswechsel deutet sich vorerst kein weiterer Wetterwechsel an: "An Silvester wird es nach jetzigem Stand bei Temperaturen über 10 Grad landesweit mild, windig und regional sehr nass", prognostiziert Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline. "Wer also beim Feuerwerk trocken bleiben möchte, sollte unbedingt regenfest gekleidet sein oder einen Schirm mitnehmen."

Auch der Januar beginnt wechselhaft mit kräftigen Regenfällen. In den Mittelgebirgen und an den Alpen ist zwischendrin Schnee dabei, verbreitet herrscht Sturmgefahr. Die anhaltenden Regenfälle können nach jetzigem Stand zu einer steigenden Hochwassergefahr im Westen und Südwesten führen.

Ob sich danach eine längere trockene Wetterphase einstellt oder ob wir uns auf ein erneutes Winterwetter mit Dauerfrost einstellen müssen, ist vorerst noch nicht abzusehen.

Wer an Silvester trocken bleiben möchte, kann sich auf www.wetteronline.de mit Hilfe des RegenRadars über die aktuellen Niederschlagprognosen informieren. Auf dem Laufenden bleiben auch 2018 die Nutzer der WetterOnline-App ebenso wie die Abonnenten der WetterOnline WhatsApp Benachrichtigung.

Anzeige