William Youn / Klavierabend

Freitag, 28.10.2022 19:30 bis 21:45 Elbphilharmonie (Kleiner Saal)

William Youn / Klavierabend
Irène Zandel

Mit seinen Klaviersonaten hinterließ Franz Schubert der Menschheit einen Schatz, dessen Wert bis vor wenigen Jahrzehnten selbst größte Klavierlegenden nicht erkannten. Heute weiß man: Der melancholische Wiener war mehr als nur ein Lieder-Komponist. Im Leben von William Youn spielen Schuberts Sonaten seit jeher eine zentrale Rolle. Das bestätigt die Intensität seiner Interpretationen immer wieder auf beeindruckende Weise.

Auf einem Streifzug durch Schuberts Sonatenschaffen passiert der koreanische Pianist verschiedene Lebens- und Arbeitsphasen des Genies. Den Anfang macht die a-Moll-Sonate D 537 des 20-Jährigen, ein Stück von stürmischer, dunkler Leidenschaft. Wie schnell sich Schubert zum souveränen Sonaten-Komponisten mauserte, demonstrierte er nur zwei Jahre später mit der A-Dur-Sonate D 664 (1819).

Von den vielen Anläufen und Versuchen auf dem Weg zur Meisterschaft wiederum erzählt das Allegro moderato in fis-Moll D 571, der erste Satz eines nie vollendeten Werks. William Youn hat eine eigene Ergänzung zu dem Fragment komponiert, die er nun bei Pianomania aufführt. Mit der Sonate c-Moll D 958 dann zeigt sich Schubert auf dem Gipfel: Sie bildet den Auftakt eines dreiteiligen Sonaten-Zyklus, den er nur wenige Monate vor seinem frühen Tod Ende 1828 komponierte.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Freitag, 28.10.2022
19:30 bis 21:45 Uhr

Ortsinformationen

Elbphilharmonie (Kleiner Saal)
Platz der Deutschen Einheit 1
20457 Hamburg - HafenCity
Weitere Empfehlungen