Why change?

Samstag, 29.10.2022 20:15 bis 21:15 LICHTHOF Theater

LICHTHOF Theater
Oliver Heinemann

Überwiegt bei dir der Drang nach Neuem oder die Sehnsucht nach dem Altbekannten? Fällt es dir leicht, dich wechselnden Gegebenheiten anzupassen und wann wird stetige Veränderung zur Überforderung? Wie reagiert dein Körper auf private, gesellschaftliche und (klima-)globale Veränderungen?
Die riesigen orangen Stoffbahnen, die im Raum hängen, den gesamten Boden und die Beine des Publikums bedecken, sind wie das Bindegewebe eines großen Organismus. Auf ihnen hinterlässt jede Drehung Falten, jede Bewegung wird für alle spürbar durch das sich spannende Material. Es ist ein in sich verflochtenes System, das sinnbildlich für zwischenmenschliche Beziehungen, unsere Gesellschaft als Ganzes und die Abhängigkeit zwischen Mensch und Natur steht. Die drei Performer:innen testen die Dehnbarkeit dieser Welt, bis sie in sich zusammenfällt. Diesen Moment der radikalen Veränderung nutzen sie, um über eigene Reaktionsmuster zu reflektieren.
Das Performancekollektiv Merle | Mischke | Klee verwandelt gemeinsam mit den Modedesignerinnen und bildenden Künstlerinnen Guusje de Bruin und Sarah Kerbosch die Bühne in eine Landschaft aus verschiedensten Recycle-Materialien. Raum, Körper, Text, Licht und Sound verschmelzen zu unterschiedlichsten Motiven, die an Evolution und Metamorphose erinnern. Die Tänzer:innen Coralie Merle und Mark Christoph Klee sowie der Spoken Word Performer Jasiek Mischke machen spürbar, was es heißt, in konstanter Transformation zu sein und mit immer neuen Gegebenheiten umzugehen.
Das Interesse, transformative Prozesse und deren Wirkung auf den Körper in unterschiedlichen analogen und digitalen Performance-Kontexten zu untersuchen, entstand in einer gemeinsamen Flausen+ Forschungsresidenz in 2020. Why change? Are you not ok with how things are? markiert das Ende einer vierteiligen Serie. Es entstand zudem eine Augmented Reality Szene in einem gedruckten Magazin, eine interaktive Webseite und eine site-specific Performance für den ländlichen Raum.
___________________________
English version
Do you have an urge for something new or a longing for the familiar? Do you find it easy to adapt to changing circumstances and when does constant change become overwhelming? How does your body react to private, social and (climate) global changes?
The huge panels of orange fabric hanging in the space, covering the entire floor and the audiences legs are like the connective tissue of a large organism. Every turn leaves creases on them, every movement can be felt by everyone through the stretched material. It is an intertwined system that is emblematic of private relationships, our society as a whole and the interdependence between humans and nature. The three performers test the resilience of this world until it collapses. They use this moment of radical change to reflect on their own reaction patterns.
The performance collective Merle | Mischke | Klee together with the fashion designers and visual artists Guusje de Bruin and Sarah Kerbosch, transform the stage into a landscape made of a wide variety of recycled materials. Space, body, text, light and sound melt into various motifs reminiscent of evolution and metamorphosis. The dancers Coralie Merle and Mark Christoph Klee as well as the spoken word performer Jasiek Mischke make tangible what it means to be in constant transformation and to deal with ever new circumstances.
The interest in investigating transformative processes and their effect on the body in different analogue and digital performance contexts arose in a joint Flausen+ research residency in 2020. Why change? Are you not ok with how things are? marks the end of a four-part series. An Augmented Reality scene in a printed magazine, an interactive website and a site-specific performance for rural areas were also created.
___________________________
Performance: Coralie Merle, Jasiek Mischke, Mark Christoph Klee / Bühnenbild & Kostüm: Guusje de Bruin, Sarah Kerbosch / Dramaturgie: Charlotte Mathiessen / Lichtdesign und technische Leitung: Manuel Melzer / Musik: Ashley Wright / Produktionsleitung und Öffentlichkeitsarbeit: Mark Christoph Klee
www.merlemischkeklee.com
___________________________
Why change? Are you not ok with how things are? ist eine Produktion von Merle | Mischke | Klee und wurde koproduziert von der Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg. Probenresidenzen wurden ermöglicht durch die Dampfzentrale Bern (CH) und TILT (NL).
Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein sowie vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die Erarbeitung des Bühnenbildes wurde ermöglicht durch Creative Industries Fund NL. Alle Stoffe sind recycelt oder kommen aus dem aussortierten Material von Flaggen-, Segel- und Fallschirmherstellern, die das Projekt als Sponsoren unterstützen: u.a. Intervlag, Veluwse Vlaggenindustrie, Hanse Sails, Humanoid.

Preis: 24 €

Normalpreis: Der Normalpreis ist der reguläre Eintrittspreis für alle Besucher:innen des LICHTHOF Theaters. Ermäßigt: Der ermäßigte Preis ist für diejenigen Besucher:innen, die den Normalpreis nicht bezahlen können. Das LICHTHOF verlangt keinen Nachweis an der Kasse. Mindestpreis: Das Mindestpreis-Ticket ist eine zusätzliche Vergünstigung, die nach eigenem Ermessen in Anspruch genommen werden kann, wenn der ermäßigte Preis noch zu hoch ist. Auch hierfür verlangt das LICHTHOF keinen Nachweis an der Kasse. Solipreis: Der Solipreis unterstützt freischaffende Künstler:innen in schwierigen Zeiten.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 29.10.2022
20:15 bis 21:15 Uhr

Ortsinformationen

LICHTHOF Theater
Mendelssohnstraße 15
22761 Hamburg - Bahrenfeld
Weitere Empfehlungen