Vielfältiges Engagement vernetzt uns! Lesung und Gespräch mit Homayoon Pardis

Donnerstag, 22.09.2022 19:00 bis 21:00 Bücherhalle Altona

Bücherhalle Altona
Bücherhallen Hamburg

Warum verlässt man seine Heimat? Wie fühlt es sich an, in Deutschland anzukommen? Wie hat sich unsere Integrationskultur weiterentwickelt (oder auch nicht)? Was sind alltägliche Stolpersteine? Und warum ist das Thema "Ehrenamt" zum Ankommen von großer Bedeutung?


Homayoon Pardis Geschichte wirft Fragen auf und liefert zugleich auch Antworten, vor allem aber ist sie ein emotionaler, liebevoller und ehrlicher Bericht über seine ganz persönliche Fluchtgeschichte und sein Ankommen, die wir gern gemeinsam mit vielen anderen Interessierten entdecken möchten.


Homayoon Pardis, 1985 in Herat/ Afghanistan geboren, studierte Englische Literatur und arbeitete drei Jahre als Englischlehrer und Übersetzer. Danach war er als Projektmanager für internationale Organisationen tätig. Ende 2015 floh er mit seiner Familie nach Hamburg. Hier baute er sich ein neues Leben auf, lernte die deutsche Sprache und arbeitet heute als Team- und Projektleiter in sozialen Organisationen in Hamburg.


In seiner Autobiografie erzählt er vom Ankommen, das mehr ist als das Finden einer Wohnung, eines Jobs oder einer Kita für die Kinder. Es geht auch um ein Gefühl der Zugehörigkeit, den Glauben an sich selbst, einen Neustart erfolgreich meistern zu können. und wie es ihm gelang, sich mit viel Eigeninitiative ein neues Leben aufzubauen. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das Thema Ehrenamt, hierüber wird es im Anschluss an die Lesung noch eine Gesprächsrunde geben.


Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Geeignet für Teilnehmer ab 14 Jahren

Preis: Eintritt frei / kostenlos

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 22.09.2022
19:00 bis 21:00 Uhr

Ortsinformationen

Bücherhalle Altona
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg - Ottensen
Weitere Empfehlungen