VERLEGT: Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg

Donnerstag, 01.10.2020 19:30 bis 22:30 Laeiszhalle (Kleiner Saal)

VERLEGT: Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg
J. Konrad Schmidt

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb von Elbphilharmonie und Laeiszhalle nicht wie geplant stattfinden. Das Konzert wurde in den Großen Saal der Laeiszhalle verlegt. Ticketkäufer und Abonnenten wurden per E-Mail informiert. Zum Ersatzkonzert

Johann Sebastian Bachs dem Markgrafen von Brandenburg gewidmete Brandenburgische Konzerte sind Glanzlichter des barocken Instrumentalkonzerts. Das Konzert Nr. 6 weist eine reine Streicherbesetzung auf und entwickelt sich von einem ruhig schreitenden ersten Satz zu einem tänzerische Finale.

Richard Wagners Vorspiel zu seinem Musikdrama »Tristan und Isolde« ist der ikonische Ausdruck unerfüllter Liebessehnsucht, die selbst über den Tod hinausgeht. Der berühmte Tristan-Akkord, der harmonisch gesehen im luftleeren Raum hängt, hat ganz nebenbei das Tor zur Neuen Musik weit aufgestoßen.

Wenn der »Teufelsgeiger« Niccolò Paganini aufspielte, fielen die Zuhörer und vor allem die Zuhörerinnen reihenweise in Ohnmacht. Ob das auch mit den Variationen für zwei Celli gelingt, bleibt abzuwarten.



Arvo Pärts spirituelles Werk »Fratres« besinnt sich auf das Einfache. So wird es zu einer mystischen Erfahrung, die eine unergründliche Ruhe ausstrahlt.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Donnerstag, 01.10.2020
19:30 bis 22:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Kleiner Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen