Uri Caine Trio

Montag, 13.12.2021 20:00 bis 21:30 Laeiszhalle (Großer Saal)

Uri Caine Trio
Bill Douthart

Die Musik des amerikanischen Pianisten und Komponisten Uri Caine, Jahrgang 1956, schwingt zwischen Konzept und Freiheit, definierter Struktur und deren permanenter Infragestellung. Der in Baltimore mit jüdischer Kultur und Sprache aufgewachsene heutige New Yorker mit klassischer Klavierausbildung hat mit der lebenden Downtown-Legende John Zorn gearbeitet und auf provokante Art Bach, Mahler, Beethoven und Mozart dekonstruiert.

Mit dem schelmischen holländischen Schlagzeug-Freidenker Han Bennink spielte er zudem im Improvisations-Duo Sonic Boom. Immer wieder hat Uri Caine im Laufe seiner hochspannenden Karriere auch auf das klassische Pianotrio zurückgegriffen, mit dem er nun in die Elbphilharmonie kommt. In dem intimen, gleichberechtigten Format führt er sperrigen Swing, Blue-Notes und Klassik mit hoher klanglicher Verdichtung und mitreißender Dynamik zusammen. Bassist Mark Helias stammt wie Caine aus dem Umfeld des unberechbaren John Zorn. Auch Schlagzeuger Ben Perowsky, der in den vergangenen fast 20 Jahren immer wieder mit Uri Caine gearbeitet hat, ist ein Kind der innovativen New Yorker Downtown-Szene. Mit diesen seit Jahren vertrauten Gefährten spielt Caine eine leichthändige Musik zwischen Impuls und Reaktion, voller Eleganz, Drive und Raffinesse.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Montag, 13.12.2021
20:00 bis 21:30 Uhr

Ortsinformationen

Laeiszhalle (Großer Saal)
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Weitere Empfehlungen