Uralte und Nationalerbe Bäume – was macht sie so einzigartig?

Samstag, 13.08.2022 15:00 bis 16:00 Deutsches Baumschulmuseum

klpibsl-220813-fotoquelle-prof-dr-andreas-roloff-04-bergahorn-hh
Prof. Dr. Andreas Roloff

Prof. Dr. Andreas Roloff zeigt, dass die Zeit reif ist, potenzielle Uralt-Bäume zu schützen und zu pflegen, um damit langfristig ein „Altern in Würde“ zu ermöglichen. Es gibt in Deutschland zu wenige wirklich alte Bäume. Eine Ursache dafür dürfte unsere zu hohe Sicherheitserwartung sein. Bäume werden verstümmelt oder gekappt, um sie vermeintlich verkehrssicher zu machen. Dies sowie sonstige Stress-Einflüsse und Standortprobleme führen zur vorzeitigen Alterung, bis hin zum Absterben.  Prof. Roloff zeigt, dass wir für solche alten Bäume und deren Erhaltung als wichtiger Lebensraum eine hohe Verantwortung haben und was sie so einzigartig macht. Das Museum ist ab 14:00 Uhr geöffnet.

Termin: Sa., 13.08.2022, 15:00 – 16:00 Uhr

Treffpunkt: Baumschulmuseum, Halstenbeker Str. 29, 25421 Pinneberg

Eintritt: 5,00 EUR, Kinder frei

Anmeldung nicht erforderlich

Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturlandschaft erleben!“ des Fördervereins Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland e.V.

Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln.

Preis: 5 €

Preis: 5,00 Euro, Kinder frei

powered by Hamburg-Tourismus

Termine der Veranstaltung

Samstag, 13.08.2022
15:00 bis 16:00 Uhr

Ortsinformationen

Deutsches Baumschulmuseum
Halstenbeker Straße 29
25421 Pinneberg
Weitere Empfehlungen